Gemeinsames Finale des Utzinger-, Sparkassen- und Hexal-Cups am Sonnenbichl – Drei Siege für den SC Kreuth im Finale

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 137 Starter im Alter von 8 bis 20 Jahren am Sonnenbichl um den finalen Parallelslalom auszufahren. Hierfür hatten sich die Alpinen in der laufenden Saison durch ihre guten Platzierungen qualifiziert.
Der SC Kreuth konnte drei Siege feiern, U14 gewann Luca Parusel mit sehr guten Runs, U16 weiblich gewann Marlies Oberlechner gegen Sophie Zitzmann und in der U16 männlich fuhr Marinus Sennhofer den Sieg nach Kreuth.
Ein echt starker Auftritt unserer Schüler. Es konnten sich auch Verena Schmid, Regina Aumann, Flori Schelle und Felix Juse auf Platz 4 für das Finale qualifizieren. Ergebnisse siehe unter: http://docs.raceengine.de/26/ergebnislisten/1759MSBS_ergebnisliste.pdf
Der Sonnenbichl zeigte sich von seiner besten Seite bei strahlendem Sonnenschein und einer perfekt präparierten Piste. Die Ausrichter (SG Hausham und SC Miesbach) hatten zwei faire Slalomläufe mit Flaggentoren an den Hang gezaubert. Ein professionelles Startgate war aufgebaut worden, aus dem sich die beiden Skifahrer möglichst reaktionsschnell und mit viel Kraft herauskatapultieren konnten, um von Beginn an einen Vorsprung zu gewinnen. Gefahren wurde im direkten Duell im KO System.
Bei den Startern des Jahrgangs 2002 war es der Abschied aus dem Schülerbereich. Und wie schon Tradition, traten sie nicht im Rennanzug an. Passend zum Wetter fuhren sie in lässig flatternden Boardshorts den Lauf hinunter. In der kommenden Saison warten internationale FIS Rennen auf die Jugendlichen – dann sicher wieder im Rennanzug.
Bei den Teilnehmern war auch Kondition gefragt, schließlich war der Kampf um Platz eins die achte Abfahrt an dem Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.